Unterwegs gärtnern hört sich erst einmal nach einer Herausforderung an – ist es aber nicht!

Vorweg, mir wichtig, dass die Pflanzen nicht nur hübsch aussehen, sondern auch nützlich sind – im Van macht das aus Platzgründen einen großen Unterschied. Mir sind die schönen Instagram Vanlife Bilder, bei denen so viele grüne Pflanzen im Raum stehen oder hängen suspekt. Ich meine, wer nimmt die alle wieder ab und wo kommen die während der Fahrt hin? Bei uns steht der Setzkasten fest auf der Beifahrerablage vorne im Fahrerraum. Aloe Vera und Basilikum stehen hinten am Küchenfenster (sonnig bis halbschattig), so dass sie bei der Fahrt nicht verrutschen.

In unserem Van gehört seit Anfang an ein Setzkasten mit frischen Kräutern und einer Chilipflanze zum Interieur. Inzwischen sind ein paar Pflanzen mehr dazu gekommen.

Momentan findest du bei uns im Bus:

  • einen Setzkasten mit Zwergchili (vom Vorjahr), Dill, Zitronenthymian und Salbei
  • Aloe Vera Pflanze – super bei Sonnenbrand, sonstigen Verbrennungen oder einfach als Feuchtigkeitscreme (ich benutze unterwegs nichts anderes)
  • Basilikum im Topf
  • unzählige kleine Schalen mit Samen von Tomaten, Chilies, Oregano, Rosmarin und Schnittlauch (dazu mehr im nächsten Post!)

Grundsätzlich kannst du Küchenkräuter wie auch Zimmerpflanzen, also alles was in deiner Wohnung steht, auch im Van nutzen. Pass nur auf, dass es den jeweiligen Pflanzen nicht zu zugig oder zu heiß wird. Meine Aloe Vera mag es gerne warm, aber direkte Sonne führt dazu, dass sie verbrennt und rot wird. Meine Kräuter(-auswahl) und Chili hingegen lieben es warm und sonnig, die Fensterfront wirkt wie ein Treibhaus. Auf der anderen Seite sind sie aber auch nicht zimperlich was Wind betrifft und somit ist eine offene Tür oder ein offenes Fenster kein Problem. Bei der Kräuterauswahl für den Setzkasten macht es Sinn Kräuter mit ähnlichen Bedürfnissen zusammen zu pflanzen (z.B. mediterrane Kräuter wie Rosmarin, Oregano, Thymian, Bohnenkraut, Majoran). Schnittlauch vorne im Van ist auf Grund des nicht zu unterschätzenden Treibhauseffektes durch die Frontscheibe und dann auch noch im selbigen Setzkasten/Topf ungünstig, da er einen lehmig-sandigen Boden mit mäßiger Feuchtigkeit braucht, dazu einen sonnigen bis halbschattigen Standort.

TIPP: Ich dünge ausschließlich mit Kaffeesatz (Espresso) meine Pflanzen, den haben wir sowieso über und bisher habe ich nur gute Erfahrungen bei pflegeleichten Pflanzen gemacht.

 

Wenn ihr Fragen, Anregungen oder Feedback habt, dann gerne her damit!