Ein Herbstgericht für den großen Hunger, zum Beispiel nach einer Runde Kite Surfen mit viel Gemüse.

Herbstgericht

Frikadellen mit Pastinakenpüree, Rosmarinmöhren und Kohlrabi in Sauce Hollondaise

Ein Herbstgericht für den großen Hunger, aber auch mit nur 2 Herdplatten kochbar.
Gericht: Main Course
Land & Region: Deutsche Küche, Traditional
Tags: Deutsche Hausmannskost, Kohlrabigemüse, Pastinakenpüree, Rosmarinmöhrchen, Sauce Hollondaise selbstgemacht, Selbstgemachte Frikadellen
Für: 2 Personen
Vorbereitung30 Min.
Zubereitung15 Min.
Arbeitszeit45 Min.

Zutaten

Für die Rosmarinmöhren

  • 6 Bundmöhren
  • 2 Rosmarinzweige
  • 1 TL Butter

Für das Pastinakenpüree

  • 4 Pastinaken
  • 1 Glas Rote Beete
  • 1 EL Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Für die Frikadellen

  • 250 Gramm Hackfleisch gemischt
  • 2 EL Haferflocken feine
  • 1 kleines Ei

Für den Kohlrabi in Sauce Hollandaise

  • 4 EL Butter
  • 2 Eigelb
  • 1 Msp. Muskatnuss
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 Kohlrabi

Equipment

  • 1 Gabel oder Kartoffelstampfer
  • 1 Mittlerer Topf
  • 1 Große Pfanne
  • 2 Herdplatten
  • 1 Schüssel
  • 1 Messer
  • 1 Pfannenwender
  • 1 Schneidebrett

Zubereitung

Gemüse waschen.

  • Kohlrabi und Pastinaken schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Möhren abwaschen und nur wenn nötig schälen.
  • Ein bisschen Rote Beete in Kesha kleine Würfel schneiden und zur Seite stellen.
  • Den Topf mit Wasser und Salz aufsetzen bis er kocht.

Frikadellen zubereiten.

  • Hackfleisch in eine Schüssel füllen, die Haferflocken mit den Händen bröseln und dazu geben. Zusammen mit Salz, Pfeffer, dem Ei und den mit den Händen zu einem geschmeidigen Fleischteig vermengen und etwa 5-6 Frikadellen formen.

Kohlrabi 10 Minuten kochen.

  • In das kochende Wasser den Kohlrabi geben und etwa 10 Minuten bissfest kochen, dann aus dem Wasser schöpfen. Das Wasser abschließend nicht wegschütten!

Pastinaken kochen.

  • In dem Restwasser des Kohlrabis werden als nächstes die Pastinaken weich gekocht. Das dauert etwa 20 Minuten. Wie bei Kartoffelpüree einmal mit der Gabel reinstecken und testen, ob sie gut zu stampfen sind.

Sauce Hollandaise zubereiten.

  • Dafür die Butter zerlassen (ich habe eine kleine Kaffeetasse in das Wasserbad mit dem Kohlrabi gehalten) aber nicht erhitzen. Eigelb mit Zitronensaft und etwas Salz in eine Schüßel geben und auf das heißem Wasserbad stellen, die Butter zugeben. Mit einem Schneebesen rühren, etwas Wasser zugeben und so lange weiter rühren bis die Masse cremig ist und ihr Volumen etwa verdoppelt hat. Gefäß aus dem Wasserbad nehmen und eine kleine Prise Salz und Muskat zugeben.
  • Den Kohlrabi in die Sauce geben und mit dem Topfdeckel zum Beispiel abdecken. Die Sauce nicht noch einmal erwärmen, da sie sonst flockt.

Frikadellen und Möhren braten.

  • Die Frikadellen und Möhren mit etwas Butter in der Pfanne glasig anbraten. Über die Möhren etwas (Meer-)Salz und Rosmarin geben.

Pastinaken abgießen.

  • Etwas Salz und Rote Beetesaft aus dem Glas dazugeben und stampfen bis ein Püree entsteht.
  • Dann die Rote Beete Würfel unter das Püree heben.
  • Alles zusammen anrichten und genießen.

Anmerkungen

Gericht für 2 Herdplatten.