Jede Familie hat ihr eigenes Bolognese-Rezept. Hier ist meins.

Für 2 Personen. 2 Herdplattengericht.

Tipp: Wenn vorhanden, passen auch 1-2 kleine Lorbeerblätter in die Bolognese. Einfach zusammen mit dem Oregano zugeben. Auch Paprikapulver kann zu Beginn mit den Zwiebeln angeschwitzt werden. Bestimmte Gewürze in Pulverform, wie Paprika oder Curry entfalten durch das Anbraten erst ihr volles Aroma und es genügt eine winzige Prise.

 

Spaghetti Bolognese nach Susys Art

Spaghetti Bolognese nach italienischer Art

Jede Familie hat ihr eigenes Bolognese-Rezept. Hier ist meins.
Gericht: Main Course
Land & Region: Italian
Tags: Bolognese, Bolognese mit Rotwein, Italienische Bolognese
Für: 2 Personen
Vorbereitung10 Min.
Zubereitung30 Min.
Arbeitszeit40 Min.

Zutaten

  • 300 Gramm gemischtes Hackfleisch vom Schwein und Rind
  • 300 Gramm Spaghetti
  • 1 TL Öl zum Anbraten
  • 1 Dose Tomaten in Stücken
  • 1 TL TL Tomatenmark
  • 2 TL Brühe Fleisch oder Gemüsebrühe
  • 2 Möhren
  • 2 Tassen Rotwein
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Chili oder Chilipulver
  • 3 TL Oregano getrockneter
  • 1 Prise Parmesan
  • frischer Basilikum nach Belieben

Equipment

  • 2 Herdplatten
  • 1 Große Pfanne
  • 1 Mittlerer Topf
  • 1 Messer
  • 1 Tasse
  • 1 Schneidebrett

Zubereitung

  • Zuerst die Knoblauchzehen vierteln, die Chili klein schneiden, die Zwiebel würfeln und die Möhren in sehr kleine Stückchen schneiden (etwa gleich groß wie die Zwiebel). Etwas Öl in der Pfanne erhitzen. Dann den Knoblauch, die Zwiebel und die Chili anschwitzen, Tomatenmark hinzugeben, kurz mit anbraten, and den Pfannenrand schieben und das Hackfleisch scharf anbraten. Die Möhren ebenfalls kurz anbraten. Währenddessen mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Danach das Ganze mit dem Rotwein ablöschen und kurz köcheln lassen…
  • Nachdem der Rotwein etwas eingekocht ist, kannst du die Dose mit den Tomaten, die 2 TL Brühe und die Orgeanozweige in die Pfanne geben. Füge immer wieder etwas Wasser zu, wenn die Soße zu sehr andickt. Am besten eignet sich bereits gesalzenes und kochendes Nudelwasser. Eine gute Bolognese sollte mindestens 20 Minuten köcheln, kann aber auch bis zu einer Stunde auf kleiner Flamme stehen, dabei muss nur immer wieder Wasser nachgeschüttet werden.
  • Die Nudeln wie gewohnt kochen und vor dem Abgießen noch etwas Nudelwasser in die Bolognese geben. Wenn die Nudeln nicht mit kaltem Wasser abgeschreckt werden, kleben sie zwar, nehmen aber besser die Soße aus.
  • Nudeln mit Bolognese anrichten und mit Parmesan und Basilikum garnieren. Dazu den restlichen Rotwein genießen. Ich empfehle auch zum Kochen immer nur einen Rotwein zu nehmen, den ihr auch trinken würdet.

Anmerkungen

2 Herdplatten.
Tipp: Wenn vorhanden, passen auch 1-2 kleine Lorbeerblätter in die Bolognese. Einfach zusammen mit dem Oregano zugeben. Auch Paprikapulver kann zu Beginn mit den Zwiebeln angeschwitzt werden. Bestimmte Gewürze in Pulverform, wie Paprika oder Curry entfalten durch das Anbraten erst ihr volles Aroma und es genügt eine winzige Prise.